Der Narr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Figur des Narren ist der direkte Nachfahr des „Hanswurst“, der tragenden Figur der Offenburger Fasent.
Im Jahre 1844 fand ein Maskenzug unter dem Titel „Die Geburt des Hanswurst’s“ statt. Mit diesem Maskenzug und in diesem Jahr konstitutierte sich die frühere lose Narrengesellschaft als „Narrenstaat vom Kinzigangel“, seit 1896 „Carnevalsverein“. Damit ist „Die Geburt des Hanswurst“ auch der Ursprung der heutigen Althistorischen Narrenzunft. Nach dem Maskenzug wird der Hanswurst auch oft als „Prinz Hanswurst“ bezeichnet, der am Fasnachtsdienstag 1844 einschläft. 1845 unter dem Motto „Ankunft der Großmutter“, wird der 1844 geborene und eingeschlafene „Hanswurst“, nun unter der Bezeichnung „Prinz Carneval“, geweckt. Von da an war der „Prinz Carneval“ ein fester Bestandteil der Narrengesellschaft, vergleichbar mit den heutigen Carnevalsprinzen der rheinischen Fasnacht. Seinen letzten großen Auftritt hatte Prinz Carneval beim großen Narrentreffen 1935. Danach benannte sich der „Carnevalsverein“ in „Althistorische Narrenzunft“ um und verzichtete auf ehemalige karnevalistische Bräuche.

„Wiedergeboren“ wurde die Figur als ein Schalknarr nach dem zweiten Weltkrieg, als die Zunft langsam begann, ihre Aktivitäten wieder aufzunehmen und auch die ersten Redouten wieder aufgeführt wurden. Damals entsprach das Gewand noch der carnevalistischen Ausrichtung mit weißer Strumpfhose, einem langen Hemd mit pinkfarbenen und blauen Rauten und einer Narrenkappe mit drei Zipfeln.

Im Laufe der 60ger Jahre wurde das Erscheinungsbild den Spättle angepasst. Er trägt nun ein langes Filzspättlgewand zur schwarzen Hose mit zweifarbigen Gamaschen, dazu ein Kappe mit Filzspättle. Dieses Häs besteht so bis heute.

Heute tritt der Narr ausschließlich an der Redoute (siehe Veranstaltungen) auf. In gereimter Form glossiert er das welt- und kommunalpolitische Geschehen, hält allen den Spiegel der Wahrheit vor und spricht vielleicht auch denen aus der Seele, die ihre Meinung nicht laut kundtun.

Der Narr in AktionNarr "backstage"Zum Schluss will ich mein Glas erheben...

Althistorische Narrenzunft Offenburg e. V.

Ritterstraße 10, 77652 Offenburg

T: +49 781 9708778

E: info@althistorische.de

W: www.althistorische.de

Zum Seitenanfang