Am „Fasentsundig“, wenn die Fasent ihren Zenit erreicht, sind die Narren natürlich noch lange nicht müde. Und so trifft man sich morgens in der Kirche Hl. Kreuz, um miteinander die Narrenmesse zu feiern.

Wer nun denkt, dass eine Messe etwas Langweiliges sei und die Fröhlichkeit an der Kirchenpforte stehen bliebe, der wird hier eines Besseren belehrt. Denn Narretei verbindet die, die unter einer Maske ihren Schabernack treiben, und die, die sich darüber freuen. Untermalt von den fetzigen Klängen der Gruppe Regenbogen aus Rammersweier, feiert man zusammen einen Gottesdienst. Der Narr macht deutlich, dass es auch in der Narretei Regeln gibt und man sich nicht hinter einer Maske verstecken darf, um Unfug zu treiben.

Und natürlich gibt es in dieser Messe Dinge, die man sonst nie erleben kann. Wer hat oft eine Predigt in Reimform gehört?

Hier der Eindruck einer Besucherin:

"An alle, die heute Morgen nicht aus dem Bett gekommen sind: Ihr habt einen gigantischen Narrengottesdienst verpasst!!! Also gleich vormerken für nächstes Jahr! Die Gruppe Regenbogen hat uns so begeistert, dass wir gar nicht mehr gehen wollten. DANKE für die Zugabe!"

  Der Narr während der Messe 

Althistorische Narrenzunft Offenburg e. V.

Ritterstraße 10, 77652 Offenburg

T: +49 781 9708778

E: info@althistorische.de

W: www.althistorische.de

Zum Seitenanfang